Schulsozialarbeit: Neue Schulstandorte in Berlin 2018/19

Erstellt

von Barbara Brecht-Hadraschek

Mit dem Schuljahr 2018/19 sind unsere Schulsozialarbeit*innen an einigen neuen Schulstandorten in Berlin aktiv: An zwei Gemeinschaftsschulen in Marzahn-Hellersdorf, einer Grundschule in Steglitz-Zehlendorf und – ganz neu – einem Kolleg, das auf dem zweiten Bildungsweg Erwachsene auf das Abitur vorbereitet.

An der Gretel-Bergmann-Gemeinschaftsschule in Marzahn-Mitte betreut ein dreiköpfiges Team der Schulsozialarbeit die Klassen 6-10. Ungefähr 1100 Schüler*innen besuchen die Gemeinschaftsschule, ca. die Hälfte davon gehen in die Sekundarstufe (Klassen 6-10).  Mehr Infos zu unserer Schulsozialarbeit vor Ort finden Sie hier.

In Steglitz-Zehlendorf sind wir seit Herbst mit einem Schulsozialarbeiter an der Grundschule am Insulaner. Schwerpunkte der Schulsozialarbeit sind hier Prävention, Mediation, Inklusion, Beratung und Krisenintervention. Mehr Infos über die Schulsozialarbeit an der Schule.

Das Charlotte-Wolff-Kolleg in Charlottenburg bereitet Erwachsene auf dem zweiten Bildungsweg auf das Abitur vor. Etwa 200 Kollegiat*innen besuchen das Kolleg. Hier unterstützen wir die pädagogische Arbeit mit den Erwachsenen mit einer Sozialarbeiterin. Der Schwerpunkte liegt in der Schullaufbahn-Beratung der Kollegiat*innen

Anfang des Jahres kam die Wolfgang-Amadeus-Mozart-Schule in Berlin-Hellersdorf hinzu. Ungefähr 800 Schüler*innen gehen auf diese Gemeinschaftsschule, die in einem Brennpunkt-Kiez liegt. Wir unterstützen die pädagogische Arbeit vor Ort zunächst mit einem Schulsozialarbeiter in der Sekundarstufe.

Unsere Schulsozialarbeit in Berlin

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Angebote in der Schulsozialarbeit in Berlin.


0 Kommentare

Ihr Kommentar