Inklusive Jugend

Die „Inklusive Jugend“ bietet mit ihrem Betreuungsangebot Jugendlichen mit Behinderungen die Möglichkeit, ihre Freizeit mit gleichaltrigen Jugendlichen ohne Behinderung innerhalb öffentlicher Jugendfreizeiteinrichtungen zu gestalten. Dabei werden sie von Pädagog*innen mit langjähriger praktischer Erfahrung unterstützt.

Dieses Angebot wird seit dem Jahr 2006 in Kooperation mit der Biesalski-Schule und der Jugendfreizeiteinrichtung (JFE) Marshallstraße des Bezirks Steglitz-Zehlendorf verwirklicht. Seit 2015 gibt es einen weiteren Standort in der JFE Düppel, in der Lissabonallee.

Unsere Standorte

Die Jugendfreizeiteinrichtung G. Marshall, auch „Jugendhaus M-Street“ genannt ist mit seinen Außen- und Sportanlagen rollstuhlgerecht. Bis zu 15 Jugendliche mit Behinderungen können hier diese besondere Form der Ergänzenden Förderung und Betreuung besuchen.  Am Standort Düppel in ist Platz für bis zu 10 Jugendliche.

 

Gemeinsam den Tag gestalten

Wir unterscheiden in unserer Einrichtung nicht zwischen Jugendlichen mit und Jugendlichen ohne Behinderung, sondern stellen die Jugendlichen mit ihren Wünschen und Bedürfnissen in den Vordergrund. Dabei orientieren wir uns an der individuellen und sozialen Situation sowie an den Ressourcen der Jugendlichen.

Wir unterstützen sie dabei, am Leben der Gesellschaft teilhaben und dieses in größtmöglicher Selbstbestimmung und Mitverantwortung gestalten zu können.

Die Entwicklung und Förderung von Kompetenzen wie Selbstbewusstsein, Toleranz, Teamfähigkeit und Solidarität ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit, um Jugendliche in die Lage zu versetzen, Eigenverantwortung und Selbstorganisation wahrzunehmen.

Ein gemeinsames Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung gehören zum festen Bestandteil des  Tagesablaufes in der Marshallstraße.

Jugendlichen bieten wir

  • Gemeinsame Aktivitäten mit Gleichaltrigen
  • Zahlreiche Freizeitangebote wie Billard, Tischtennis, Kickern, Sport, Musik, PC
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Ferienbetreuung mit Ausflügen und Übernachtung
  • Teilhabe an der Gesellschaft

Eltern bieten wir

  • Regelmäßige Entwicklungs- und Fördergespräche
  • 1-2 Elternabende pro Jahr
  • Eltern-Kind-Nachmittage
  • Beratung in Alltagsfragen
  • Kooperation mit Therapeut*innen, Einzelfallhelfer*innen, Lehrer*innen und anderen Fachkräften

Wollen Sie mehr Erfahren? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!