Teilhabe am Arbeitsmarkt

§ 16i SGB II richtet sich an sehr arbeitsmarktfern eerwerbsfähige Leistungsberechtigte (eLb),die bisher nicht nachhaltig auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt integriert werden konnten. Vorrangiges Ziel ist die Eröffnung von Teilhabechancen. Darüber hinaus soll die öffentlich geförderte Beschäftigung so angelegt sein, dass die Beschäftigungsfähigkeit verbessert und mittel-bis langfristig Übergänge in eine ungeförderte Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglicht werden. Den Kund*innen der Jobcenter sollen längerfristige teilhabeorientierte Beschäftigungsperspektiven eröffnet werden.

Es werden Arbeitsverhältnisse gefördert, die zum einen zusätzlich und wettbewerbsneutral sind und zum anderen im öffentlichen Interesse liegen. Zudem ist es möglich, innerhalb der geförderten Beschäftigung die Anzahl der Wochenstunden stufenweise zu erhöhen, so dass Schritt für Schritt eine Rückführung in den allgemeinen Arbeitsmarkt angestrebt werden kann.

 Arbeit, Qualifizierung & Ehrenamt


Ihre Ansprechpartnerinnen:

Bereichsleiterin Arbeit, Qualifizierung & Ehrenamt
Sybille Köhn
Telefon: 030 443360-65
E-Mail: s.koehn@tandembtl.de

Koordinatorin Fachbereich Arbeit
Petra Sonnefeld
Telefon: 030 443360-83
E-Mail: p.sonnefeld@tandembtl.de