Stressprävention und Achtsamkeit / Teil II

Multimodales Stressmanagement
In dieser Fortbildung, die in der entspannenden Atmosphäre des Waldes stattfindet, lernen die Teilnehmer*innen die drei Säulen des multimodalen Stressmanagements kennen.
Es ist sinnvoll, Grundwissen zu der Auswirkung von Stress mitzubringen oder zuvor das Seminar „Stressprävention und Achtsamkeit Teil I“ wahrzunehmen.

Stressbewältigung findet auf verschiedenen Ebenen statt:
- Das instrumentelle Stressmanagement setzt bei den Stressauslösern an, die wir genauer unter die Lupen nehmen sollten.
- Das kognitive Stressmanagement ist eine Grundlage für Veränderungen: Hier geht es darum, die individuellen Einstellungen und Bewertungen für sich herauszufinden, die uns positiv und negativ im Denken und Handeln beeinflussen. Dadurch wird klarer, wo unsere Ressourcen liegen und was wir ggf. konstruktiv verändern wollen.
- Im paliativ-regenerative Stressmanagement stehen die Regulierung und Kontrolle körperlicher und seelischer Stressreaktionen im Vordergrund. Was hilft jedem einzelnen kurz- und was langfristig?

Ziel des Seminars ist

- das Erkennen der persönlichen Ressourcen und die klare Vorstellung über die Schritte zu Veränderungen im Alltag, die zu mehr Gelassenheit, Ruhe und Zufriedenheit führen,
- der Transfer in den Alltag und
- einen Einblick in Entspannungsverfahren zu erlangen, z. B. autogenes Training und progressive Muskelrelaxation.

Veranstaltungsort bei schlechtem Wetter: Geschäftsstelle der tandem BTL gGmbH, Potsdamer Straße 182, 10783 Berlin, 1. OG, Raum 1_21

Nähere Informationen zum Download

Ort: Treffpunkt am Schmetterlingsplatz (Parkplatz in fußläufiger Entfernung vom S-Bahnhof Grunewald) / Alternative bei schlechtem Wetter siehe PDF-Info

Zurück