Gebärdenunterstützte Kommunikation Teil 1

Methode von Prof. Etta Wilken, um es Kindern zu erleichtern, über Gebärden zum gesprochenen Wort zu kommen.

In diesem ersten Teil der Fortbildung erlernen die Teilnehmer*innen mindestens 100 Gebärden mit Hilfe von einprägsamen Spielen, Liedern und Reimen zur Weitergabe in der pädagogischen Arbeit.

Teil 2 der Fortbildung findet im September statt und wird neben einer Wiederholung des Gelernten das Spektrum an Gebärden vielfältig erweitern, so dass am Ende etwa 200 bis 250 Gebärden beherrscht werden.

Nähere Informationen folgen im Januar.

 

Ort: Geschäftsstelle der tandem BTL gGmbH, Potsdamer Straße 182, 10783 Berlin, 1. OG, Raum 1_21

Zurück