Beeinträchtigungen: Ein Überblick - Teil I

Diese zweiteilige Fortbildung widmet sich dem Versuch, die Vielfalt möglicher Beeinträchtigungen junger Menschen abzubilden.

Dabei soll es weniger um einen umfassenden Katalog gehen, sondern vielmehr um einen Blick auf komplexe und komplizierte „Bilder von Behinderung“, um die Darstellung von Diversität aber auch von Belastungen des jungen Menschen sowie seines sozialen Umfeldes.

Die Skizzierung folgender Themenfelder ist geplant:

  • seelische Behinderung, ADHS, Autismus-Spektrum
  • chronische und progrediente Erkrankungen
  • Sinnesbehinderungen
  • kognitive Beeinträchtigungen, Lernschwierigkeiten, Hirnverletzungen, Gen – Varianten
  • Fütter- , Gedeih- und Ess-Störungen
  • schwere, tiefgreifende Emtwicklungsbeeinträchtigungen und Mehrfachbehinderung

Im zweiten Teil der Fortbildung, der als Workshop am 4. März 2022 stattfindet, widmen wir uns den Schwerpunkten, die im ersten Teil heraus gearbeitet wurden, und vertiefen diese besonderen Kenntnisse – mit viel Platz für Austausch und Diskussion.

Termin
Mittwoch, 16. Februar und Freitag 4. März 2022, jeweils 9.00–16.00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
60,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
190,00 Euro für externe pädagogische Fachkräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentin
Martina Müller, M. A. Pädagogin, Erziehungswissenschaftlerin, Mediatorin und Verfahrensbeistand, Vorstandsfrau des Vereins Leben mit Handicaps e. V. in Leipzig - Kompetenzzentrum für behinderte und chronisch kranke Eltern, tätig bei BEL (Beratungszentrum Ess- Störungen Leipzig), Lehrbeauftragte der Universitäten Leipzig und Oldenburg, Frau mit Behinderung

Meldeschluss
Mittwoch, 2. Februar 2022

 

Das Seminar wird gefördert durch die Werner-Coenen-Stiftung.

Ort: Geschäftsstelle der tandem BTL gGmbH, Potsdamer Straße 182, 10783 Berlin, 1. OG, Raum 1_21 + 1_22

Zurück