Soziale Teilhabe

Ist ein Förderprogramm zur Schaffung von Teilhabe am Arbeitsmarkt für sogenannte „sehr arbeitsmarkferne“ Personen, die zumeist aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen oder als Bedarfsgemeinschaft mit Kindern einer besonderen Förderung bedürfen.

Das Programm selbst läuft seit 2015 mit einer Beteiligung von inzwischen insgesamt 195 Jobcentern noch bis Ende 2018 mit insgesamt rund 20.000 Plätzen, für die eine Gesamtförderung von 750 Millionen Euro zur Verfügung gestellt wurde.

 

Hier werden Arbeitsverhältnisse gefördert, die zum einen zusätzlich und wettbewerbsneutral sind und zum anderen im öffentlichen Interesse liegen. Die Förderung pro Arbeitsplatz beträgt bis zu 1.320 € pro Monat bei 30 Wochenstunden und ist als Festbetragsfinanzierung ausgestaltet. Zudem ist es möglich, innerhalb der geförderten Beschäftigung die Anzahl der Wochenstunden stufenweise zu erhöhen, so dass Schritt für Schritt eine Rückführung in den allgemeinen Arbeitsmarkt angestrebt werden kann.

 Arbeit, Qualifizierung & Ehrenamt


Ihre Ansprechpartnerinnen:

Bereichsleiterin Arbeit, Qualifizierung & Ehrenamt
Sybille Köhn
Telefon: 030 443360-65
E-Mail: s.koehn@tandembtl.de

Projektleiterin
Petra Sonnefeld
Telefon: 030 443360-83
E-Mail: p.sonnefeld@tandembtl.de

Projektleiterin
Sandra Mohrenweiser-Heidenreich
Telefon: 030 443360-60
E-Mail: s.mohrenweiser@tandembtl.de