Themenheft: Begleitete Elternschaft – kombinierte Hilfen als Balanceakt

Erstellt

von Barbara Brecht-Hadraschek

Das neue Themenheft "Begleitete Elternschaft" gibt einen Überblick über rechtliche Rahmenbedingungen dieser Unterstützungsform und zeigt an vielen Beispielen, wie Begleitete Elternschaft in der Praxis funktionieren kann. Herausgeber ist der Paritätische Landesverband Berlin e. V.

Die Ambulanten Hilfen der tandem BTL waren mit Melanie Weiland als Autorin Teil des Redaktionsteams. Im Kapitel "Besondere Lebenslagen und Herausforderungen" fließen ihre Erfahrungen aus der Arbeit mit Eltern mit Beeinträchtigungen ein.

Das Themenheft ist eine Gemeinschaftsarbeit des Arbeitskreises "Begleitete Elternschaft" des Paritätischen Landesverbandes Berlin e. V. In diesem Arbeitskreis haben sich vor ca. drei Jahren Mitgliedsorganisationen zusammengeschlossen, die in ihrer täglichen Arbeit Eltern mit geistiger Beeinträchtigung und deren Kinder unterstützen. Ziel dieser Arbeit ist, dass auch Menschen mit Beeinträchtigungen selbstbestimmt einen Alltag als Familie, als Eltern leben können und ihre Kinder unter guten Bedingungen heranwachsen. "Begleitete Elternschaft" ist dabei immer ein Balanceakt, der sowohl die Grundrechte der Eltern berücksichtigen muss als auch die der Kinder. 

Das Themenheft können Sie hier herunterladen:

Begleitete Elternschaft – kombinierte Hilfen als Balanceakt


0 Kommentare

Ihr Kommentar